Aktuelles

2021

15. Kolloquium Investor - Hochschule - Bauindustrie

(23.11.2021) Datenallianzen in der Bauwirtschaft - Potenziale durch Integration der Wertschöpfungsketten

Die Effizienz der Wertschöpfungsketten gilt in jeder Branche als das entscheidende Merkmal für eine erfolgreiche Präsenz am Markt. Die Bauwirtschaft, wie auch die Immobilienwirtschaft, ist geprägt von einer hohen Arbeitsteilung und einem entsprechend kritischen Maß an Koordination.
Aktuelle Entwicklungen fokussieren mehr und mehr auf eine substanzielle Steigerung der Effizienz durch das Konzept von Datenplattformen, keineswegs nur im Sinne einer Digitalisierung des vorhandenen Informationsaustausches sondern als grundlegendes Konzept einer Kollaboration, unterstützt durch entsprechende moderne Werkzeuge.
Solche digitale Plattformen manifestieren einerseits das existierende Netzwerk aller Beteiligten, fordern und er- möglichen dadurch jedoch auch eine deutlich effizientere Strukturierung, einen wesentlich transparenteren Informationsaustausch und darüber hinaus eine projektweite oder auch projektübergreifende Aggregation und Vernetzung von Informationen - ein noch ungehobenes Potential zur
Verbesserung des Wertschöpfungsprozesses. Nicht zuletzt wird über digitale Plattformen ein weites Feld neuer Dienstleistungen eröffnet - die Zusammenarbeit der vielen Beteiligten in der Bauwirtschaft wird in zunehmendem Maße durch einen intensiven Austausch geprägt sein.
Im Rahmen des 15. Kolloquiums “Investor-Hochschule Bauindustrie”, veranstaltet vom Lehrstuhl für Bauprozessmanagement und der Professur Immobilienentwicklung der Technischen Universität München zusammen mit dem Bayerischen Bauindustrieverband e.V. im Online-Format, wird diese zukunftsweisende Entwicklung zur Diskussion gebracht.
Wir freuen uns auf die Teilnahme von Entscheidungsträgern und Führungskräften aus dem Kreis der Investoren, der Öffentlichen Verwaltung, der Bau- und Immobilienwirtschaft, der Architekten und Ingenieure sowie der Wissenschaft.

Unter den gegebenen Rahmenbedingungen findet die Veranstaltung im Online-Format statt. Die Einladung und weitere Informationen sind hier zu finden (...)

Studentischer Start-Up-Wettbewerb

(23.02.2021) Nach dem erfolgreichen Start im letzten Jahr wurden auch in diesem Jahr im Rahmen der Vorlesung zur Lehrveranstaltung „Seminar Unternehmeringenieur“ von den Studentinnen und Studenten in interdisziplinären Teams spannende und interessante Businesskonzepte und Start-Up-Ideen entwickelt.

Die Aufgabe bestand in der Entwicklung einer Start-Up-Idee sowie der Ausarbeitung eines nachhaltigen und wirtschaftlich interessanten Businesskonzeptes, welches u.a. Themen wie Marktanalyse, Businessplan, Organisationsmodell, Produktentwicklung, Vermarktungskonzept oder Wachstumsstrategie enthalten sollte. Für die Ausarbeitung stand ein fiktives Startkapital von 50.000 Euro zur Verfügung.

Am 08.02.2021 wurden schließlich die drei besten studentischen Teams prämiert:
Platz 3 belegte das Team Lili Yan, Lukas Erkurt, Nina-Patrizia Bauer und Stephanie Schulte. Sie hatten die Idee, eine zentrale, webbasierte Vergabeplattform für Auftraggeber und Auftragnehmer in der Bauwirtschaft zu etablieren, mit deren Hilfe die Suche nach qualifizierten und verfügbaren Arbeitskräften vereinfacht werden soll.
Platz 2 belegte das Team Charlotte Bäumler, Mark Geiger, Carolin Maier, Pia Pätzold, Tobias Schäffler und Ramil Yagubzade. Ihre Idee „docunnect“ bestand in einer Content-Management- Web-Applikation, welche die Verschlagwortung, Kategorisierung und Verbuchung aller revisionsrelevanten Unterlagen automatisiert.
Platz 1 erreichte das Team von Marco Studer und Sebastian Dengler. Die beiden Studenten stellten ihre Softwarelösung „Suffix“ vor, ein Programm, mit dessen Hilfe die Buchführung insbesondere für mittelständische Bau- und Handwerksunternehmen vereinfacht werden soll. Ihre Idee überzeugte die Jury am meisten.

Herzlichen Dank für die rege Teilnahme aller Studenten sowie die Unterstützung dieses Praxisprojektes durch die Bayerische Hausbau, insbesondere Herrn Peter Müller (Geschäftsführer) sowie Herrn Dr. Benno Vocke (Leiter Projektmanagement II)!


HypZert SummerCamp 2021 am 27. & 28. September 2021

(10.03.2021) Zwei Vormittage Online-Seminare zu aktuellen Themen der Immobilienbewertung und Immobilienwirtschaft. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen und den Link zur Anmeldung finden Sie hier:


(...)


Infrastrukturentwicklung als integriertes Konzept

(11.11.2020) Am 11. November fand das 14. Kolloquium der Bayerischen Bauindustrie und des integralen Center Bauen und Immobilien der TUM statt.

Infrastructure 4.0 Platform Workshop

(25.03.2021) Internationaler Workshop mit Fokus auf den Bereichen Governance, Design, Protocols, Implementation sowie Use-Cases.

Infrastructure Compact-Colloquium Series (15 compact colloquiums), Preparation for the G20/T20 policy Brief

in cooperation with Prof. M. Bühler, HTGW Konstanz und Dr. T. Jelinek, Digital Platform Governance GmbH

and further participants:

Norman Anderson, CG/LA Infrastructure,
Prof. Glenn Ballard, UC Berkeley,
Dr. Mark Bew, PCSG Limited,
David Bowcott, Aon Risk Solutions,
Kai Broek, Capgemini Invent,
Prof. Gerd Buziek, Esri Deutschland GmbH,
Dr. Isabel Cane, OECD,
Raffaele della Croce, OECD,
Prof. Harry Dimitriou, University College London,
Dale Evans, Project13,
Dr. Volker Kefer, Verein Deutscher Ingenieure,
Isidora Kosta, World Economic Forum,
Thomas Maier, G20 Global Infrastructure Hub,
Prof. Ibrahim Odeh, Columbia University,
Prof. Rafael Sacks, Technion Israel Institute of Technology,
Thomas Schmid, Bavarian Construction Industry Association,
Prof. Hajnalka Vaagen, Norwegian University

Workshop "Digitalisierung bei der Erstellung von Wertgutachten"

(21.10.2021) Ein Workshop unter der Schirmherrschaft des Arbeitskreises Immobilienwertermittlung (AK 6 Vorsitz Peter Ache) des Deutschen Vereins für Vermessungswesen (DVW)mit Teilnehmern aus den Gutachterausschüssen, Sachverständigen, Vertretern des Bankgewerbes und der Wissenschaft.

2020

14. Kolloquium Investor - Hochschule - Bauindustrie

(16.11.2020) Das 14. Kolloquium "Investor - Hochschule - Bauindustrie" - The Future of Civil Engineering - Infrastrukturentwicklung als integriertes Konzept fand am 11. November 2020 statt.

Anfang des Jahres skizzierte die Fakultät Bau Geo Umwelt der Technischen Universität München mit der Civil Vision 2020 (https://vimeo.com/409274368) den „Civil Engineer“ als Problemlöser für unsere zunehmend komplexeren gesellschaftlichen Fragestellungen. An vier grundsätzlichen Leitlinien - in Wechselwirkung miteinander - soll sich dabei das Erarbeiten von nachhaltigen Lösungen ausrichten:

• Gesellschaftliche Verantwortung
• Schutz des Klimas und der Umwelt
• Wirtschaftlicher Erfolg
• Talente der Zukunft

Das Kolloquium 2020 greift diese Vision auf und stellt die Entwicklung, Planung und Umsetzung von Infrastrukturprojekten in diesem Kontext zur Diskussion - in diesem Jahr ausnahmsweise in einem virtuellen Format, welches jedoch dennoch das Auditorium aktiv in das Gespräch einbeziehen will.

Infrastruktur- und Stadtentwicklung haben unbestritten eine Schlüsselverantwortung inne, da sie die Grundbedürfnisse des Wohnens und Arbeitens, der Versorgung und der Mobilität von Menschen betreffen. Als Grundlagen für wichtige Dienstleistungen, Warenaustausch und Vermögenswerte sowie der physischen und sozialen Vernetzung tragen sie in außerordentlichem Maße zum Wohlergehen unserer gesamten Gesellschaft bei. Die Erfüllung dieser Grundbedürfnisse wiederum hat direkten Einfluss auf die Lebensqualität und die Zufriedenheit der Gesellschaft.

Auch das 14. Kolloquium wurde wieder von der Technischen Universität München zusammen mit dem Bayerischen Bauindustrieverband im Oskar von Miller Forum veranstaltet, diesmal als interaktives Kolloquium, bei dem Ihre Meinung gefragt war. Die Teilnehmer trafen in der Diskussion auf die Referenten und Diskutanden des Panels aus den Reihen der Verantwortlichen der Bau- und Immobilienwirtschaft.

Wir danken den Referenten und den Teilnehmern für das große Interesse.


Das Programm zum Nachlesen finden Sie hier:
(...)


Workshop zum FE Projekt KO-MIT

(02.11.2020) Kontinuierliches Bauprozessmonitoring mit Hilfe Künstlicher Intelligenz

Lehrstuhl für Bauprozessmanagement und fielddata.io in Kooperation mit dem Zentrum Digitalisierung Bayern

2021

Lehrstuhl-Bibliothek

(02.08.2021) Die Lehrstuhl-Bibliothek ist aufgrund der aktuellen Sachlage bis auf Weiteres geschlossen. Bei einer Änderung werden wir Sie an dieser Stelle informieren. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.



bauprozessmanagement und immobilienentwicklung
Construction. Real Estate. Management
TUM